Verstanden

Dienstleistungen des LIR

Im Sinne des Leitbilds theoria cum praxi ist der Transfer der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse in die Fach- und die allgemeine Öffentlichkeit ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung.

Unsere aktuell verfügbaren wissenschaftsbasierten Dienstleistungen untergliedern sich in drei Bereiche mit unterschiedlichen Angeboten:

  1. Vortrags- und Schulungswesen zur zielgruppenspezifischen Wissensvermittlung über Gesundheit, Resilienz und resilienzfördernde Präventionsmaßnahmen;

  2. Beratung und Workshops für Betriebe und Institutionen hinsichtlich resilienzfördernder Präventionsmaßnahmen;

  3. Entwicklung bedarfsorientierter, zielgruppenspezifischer Resilienztrainings.

Unser Kompetenz- und Beratungszentrum zu Fragen rund um Stress und Resilienz sowie unsere Resilienz-Ambulanz für belastete Bürgerinnen und Bürger befinden sich aktuell im Aufbau.

Mit unserem Vortrags- und Schulungswesen bereiten wir Wissen über Gesundheit, Resilienz und resilienzfördernde Maßnahmen zielgruppenspezifisch und nach hohen wissenschaftlichen Standards auf, um es in Vorträgen und Workshops anzubieten.

Die Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter/innen rückt zunehmend in den Blickpunkt betrieblicher Gesundheitsförderung und ist ein Thema mit immer größer werdender Dringlichkeit. Viele Arbeitnehmer/innen klagen, dass sie den erhöhten Leistungsanforderungen nicht mehr gerecht werden. Die Zahl der Arbeitsunfähigkeiten und Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen steigt von Jahr zu Jahr. Frühzeitige Präventionsansätze können dabei helfen, angemessene Strategien im Umgang mit widrigen Lebensumständen zu entwickeln und ineffektive Bewältigungsversuche zu vermeiden. Schulungen zur Resilienzstärkung, also zur Stärkung der "seelischen Widerstandskraft", können Berufstätige dabei unterstützen, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoller zu meistern und langfristig gesund zu bleiben.

Unsere Maßnahmen zur Förderung der Gesundheitskompetenz werden aktuell von Fach- und Führungskräften aus Wirtschaftsbetrieben, Bildungseinrichtungen, karitativen Organisationen, Bundes- und Landesämtern, Kliniken sowie universitären Einrichtungen in Anspruch genommen. Dabei legen wir Wert auf eine praxisnahe Wissensvermittlung zum Thema Resilienz und die Verbesserung der Gesundheitskompetenz der Teilnehmer/innen.

Unsere Vorträge und Workshops können – je nach Absprache – zielgruppenspezifisch angepasst werden.

Folgende Formate können gebucht werden:

  • Vorträge

  • Workshops und Multiplikatorenschulungen

Darüber hinaus bieten wir Vortragsreihen für Studierende (zum Beispiel im Medizinstudium oder im Studium 50 Plus) und Schüler/innen (zum Beispiel als Teilnehmer/innen des Junior Campus) und Fortbildungsveranstaltungen für verschiedene Berufsgruppen (zum Beispiel Lehrer/innen) an.

Außerdem ist uns wichtig, mit Veranstaltungen, wie den "Mainzer Resilienz Gesprächen" [interner Link], und Beiträgen in diversen Medien das Wissen zu Resilienz auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Haben Sie Fragen zum Thema Resilienz oder zu den Angeboten des LIR, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Kontakt

Martina Diehl
Tel.: +49 (0)6131 89448-06
E-Mail: martina.diehl@lir-mainz.de

Kontakt
Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) gGmbH
Wallstraße 7
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131 89448-77
Rechtliches