Organigramm

Das LIR ist eine gemeinnützig tätige Forschungseinrichtung in der Rechtsform einer gGmbH.

Drei Forschungsbereiche, drei Forschungsplattformen sowie der Programmbereich Wissenschaftsbasierte Dienstleistungen bestimmen das wissenschaftliche Programm und die Transferaktivitäten des LIR.

Gesellschafter sind Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und Universitätsmedizin Mainz (UM). Der Aufsichtsrat besteht aus sieben Mitgliedern aus Bund, Land, UM, JGU sowie zwei Persönlichkeiten aus Gesellschaft und öffentlichem Leben.

  • Vorsitz: Dr. Frank-Dieter Kuchta (Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit (MWG))

  • Stv. Vorsitz: Tanja Fröhlich-Israng (Bund, Referat 614 - Medizinische Forschung; Medizintechnik)

  • Prof. Dr. Ulrich Förstermann (Wissenschaftlicher Vorstand, Universitätsmedizin Mainz)

  • Dr. Jürgen Hippchen (Geschäftsführer Ressort Forschung und Lehre, Universitätsmedizin Mainz)

  • Valerie Holsboer (Beraterin)

  • Dr. Rocio Lorenzo (Chief Customer Officer and Senior Vice President, Liberty Latin America)

  • Prof. Dr. Müller-Stach (Vizepräsident, Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Das LIR wird durch eine Geschäftsführung geleitet, die aus zwei wissenschaftlichen Geschäftsführern und einem kaufmännischen Geschäftsführer besteht.

Der Wissenschaftliche Beirat berät den Aufsichtsrat und die Geschäftsführung. Er besteht aus fünf Wissenschaftler/innen:

  • Vorsitz (mit beratender Stimme im Aufsichtsrat): Prof. Dr. Peter Falkai (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Ludwig-Maximilians Universität München)

  • Prof. Dr. Katharina Braun (Institut für Biologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Fakultät für Naturwissenschaften)

  • Prof. Dr. Jan Born (Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie, Universität Tübingen)

  • Prof. Dr. Christine Heim (Institut für Medizinische Psychologie, Campus Charité Mitte (CCM))

  • Prof. Dr. Hans-Christian Pape (Alexander von Humboldt-Stiftung)

Der Institutsrat besteht aus allen Arbeitsgruppenleiter/innen sowie je einem Vertreter beziehungsweise einer Vertreterin des wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Personals. Er berät und unterstützt die Geschäftsführung hinsichtlich der wissenschaftlichen Entwicklung des Instituts.

Die Administration und der Betriebsrat unterstützen alle Mitarbeiter/innen des LIR.  Alle Mitarbeiter/innen bilden gemeinsam die Institutsversammlung.